Weisweiler-Prozess

Link zur Website der Soli-Kampagne #wedon’tshutup

November 2017 Blockade Kraftwerk Weisweiler

Im November 2017 blockierten Aktivist*innen der Aktion #WeShutDown das Braunkohlekraftwerk Weisweiler. Durch die spektakuläre Aktion musste das Kraftwerk größtenteils abgeschaltet werden, 27.000 Tonnen CO2 wurden eingespart. Die Aktion fand parallel zur Klimakonferenz COP23 in Bonn statt und zeigte eindrucksvoll, dass das Klima nicht durch Verhandlungen von Staatschefs oder Konzernspitzen gerettet wird, sondern nur durch starke soziale Bewegungen.

Jetzt setzt RWE zum Gegenschlag an: Sechs Aktivist*innen sollen 2 Millionen Euro Schadensersatz zahlen! Das ist der durchschaubare Versuch, unsere Bewegung einzuschüchtern. Klar ist: RWE wird keinen Cent sehen! Die Aktivist*innen sind bereit, durch Vermögensauskünfte offenzulegen, dass sie kein Geld haben und also auch keines bezahlen können.

Doch alleine können die Aktivist*innen RWE nicht in die Schranken weisen – dafür brauchen sie deine Hilfe. RWE will, dass wir als Klimabewegung nicht weiter gegen die Zerstörung unserer Zukunft demonstrieren. Lasst uns jetzt zusammenstehen und zeigen, dass wir uns nicht mundtot machen lassen!

Dafür wurde die Kampagne #WeDontShutUp – Solidarität mit WeShutDown gestartet.
Und so kannst du dabei sein:

–> Das – öffentliche – Strafverfahren ist am Laufen: am 04.12. findet am Amtsgericht Eschweiler (Kaiserstr. 6, 52249 Eschweiler) der dritte und bisher als letzter angesetzte Prozesstag statt. Es wird ab 11 Uhr eine Mahnwache vor dem Gebäude geben.
Lasst uns gemeinsam Solidarität mit den Angeklagten zeigen und sie vor Gericht nicht allein lassen!

–> Bleibt informiert! Die aktuellsten Infos, Pressespiegel zu Aktion und Solikampagne und vieles mehr findet ihr auf der Website der Kampagne: http://wedontshutup.org/

–> Folge @We_Shut auf twitter: twitter.com/we_shut.

–> Poste ein Solifoto mit dem Hashtag #WeDontShutUp. Da RWE uns mundtot machen will, müssen wir jetzt laut sein. Zeigt auf euren Bildern laut und deutlich, dass wir viele sind. Seid auch auf den Solikundgebungen laut gegen Repression.

–> Die Kohle muss im Boden bleiben, ein bisschen davon aber auch zur Kampagne kommen. RWE bekommt keinen einzigen Cent, #wedon’tshutup hat aber trotzdem ein paar Ausgaben.
Spenden könnt ihr an folgendes Konto:
IBAN: DE29 5139 0000 0092 8818 06
Verwendungszweck: Untenlassen

Getroffen hat es wenige, gemeint sind wir alle.
#WeDontShutUp!