Camps/Aktionen

Camps

Hier findet ihr eine Übersicht über Camps und Aktionen in diesem Jahr. Also zückt eure Kalender und klickt mal durch.

Klimacamp in Tschechien

Limity Jsme My – Wir sind die Grenzwerte. Komm zum ersten tschechischen Klimacamp!

Inspiriert von mutigen Beispielen zivilen Ungehorsams der Break-Free-Bewegung letztes Jahr, haben wir uns entschlossen zu handeln und der Kohleindustrie die Stin zu bieten. Schließ dich uns an während dem ersten Klimacamp Tschechiens, das vom 21. bis zum 25. Juni in der nordböhmischen Tagebauregion (in der Nähe von Most) stattfinden wird.

Limity Jsme My – 21. – 25. Juni 2018

Klimacamp in Polen

Vom 18. – 22. Juli 2018 findet in der Nähe der Stadt Konin das erste Klimacamp Polens statt. In der Region gibt es mehrere Braunkohletagebaue und einen wachsenden Widerstand der Bevölkerung, den wir unterstützen.

Finde auf der website mehr heraus oder schreibe eine Email (auch auf deutsch) an: kontakt@obozdlaklimatu.org

Klimacamp Leipziger Land

Klimacamp mit Degrowth Sommerschule: 28.07-05.08.2018

2018 zieht das Lausitzcamp ins Mitteldeutsche Braunkohle-Revier. Hier baggert und verbrennt die MIBRAG klimaschädliche Braunkohle, die wie die LEAG zum tschechischen Konzern EPH gehört. Auch hier werden wir also konkret am Ort der Klima- und Umweltzerstörung unser Camp aufschlagen, um zu zeigen: Kohle, Öl und Gas müssen im Boden bleiben.

Lausitzcamp

Aktionen

Bei diesen Aktionen bietet sich gerade für Kleingruppen um ein ideales Spielfeld für unvorhersehbare, direkte und kommunikative Aktionen, immer und überall.

Kohle erSetzen!

Vom 3. bis zum 5. August, nach den Workshops des Klimacamps im Leipziger Land, werden wir den Betrieb der Braunkohleinfrastruktur stören. Dies wird in einer massenhaften Aktion des zivilen Ungehorsams durchgeführt. Unabhängig davon haben aber auch Kleingruppen gute Aktionsmöglichkeiten im Leipziger Land!

Kohle erSetzen!

Harbour Games Hamburg

Bei den Harbour Games wird eine Aktions-Rally durch den Hamburger Hafen stattfinden, die darauf aufmerksam machen soll, was für Mist dort alles passiert und direkt am Ort des Geschehens eingreifen: Urantransporte, Steinkohle- und Sojaimporte, Flucht, Militarisierung, weltweite Ausbeutung – um nur einige zu nennen.
Harbour Games Hamburg